B

Archiv

03. November 2019 bis 08. November 2019

Geschäftsanbahnung: Maritime Wirtschaft in Malaysia und Singapur

3.-8. November 2019

 

Die AHK Malaysia organisiert in Kooperation mit der AHK Singapur und dem Verband für Schiffbau und Meerestechnik e. V. (VSM) im Rahmen des Markterschließungsprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine Geschäftsanbahnungsreise vom 3.-8. November 2019 für deutsche Branchenvertreter nach Malaysia und Singapur.

Malaysias und Singapurs geostrategische Lage im Zentrum der wirtschaftlich hoch dynamischen ASEAN-Region hat beide Länder zu einem Dreh-und Angelpunkt der maritimen Wirtschaft werden lassen. Hohe Investitionen begünstigen beide Länder: Das Auftragsbuch für Schiffsneubauten malaysischer und singapurischer Reeder umfasst insgesamt 17,6 Milliarden US-$. Damit belegen sie zusammen Platz 4 im globalen Vergleich. Ein weiterer bilateraler Anknüpfungspunkt zwischen der maritimen Industrie Malaysias und Deutschlands ist durch die Übernahme der Werften in Wismar, Rostock und Stralsund entstanden.

Die fünftägige Geschäftsanbahnungsreise richtet sich vorrangig an deutsche kleine und mittelständische Unternehmen und Zulieferer von Produkten und Dienstleistungender Schiffbauindustrie, sowie der maritimen Wirtschaft und Offshore-Technik für die Zielmärkte Malaysia und  Singapur. Während des Aufenthalts werden den teilnehmenden  Unternehmen praxisnahe Informationen über den malaysischen und singapurischen Markt übermittelt. Vor Ort werden vorselektierte Gesprächstermine mit potentiellen Kunden aus Schiffbau-Unternehmen, Großwerften und Reedereien, sowie aus der maritimen Wirtschaft, der Verwaltung, aus Verbänden, Institutionen und weiteren Multiplikatoren arrangiert. Dieser bilaterale Austausch ermöglicht den teilnehmenden Unternehmen eine detaillierte Marktanalyse, einen ggf. reibungslosen Markteinstieg und schafft eine Grundlage, um bestehende Geschäftsbeziehungen zu vertiefen und Aufträge zu akquirieren.

Die Geschäftsanbahnung wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert und ist Bestandteil des BMWi-Markterschließungsprogramms für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). Unter www.ixpos.de/markterschliessung kann eine Übersicht zu den Projekten des Programms abgerufen werden.

 

Weitere Informationen zur Geschäftsanbahnung im Bereich Schiffbauindustrie und Maritime Wirtschaft/Offshore-Technik in den Zielländern Malaysia und Singapur erhalten Sie auf den Projektwebsites (https://www.malaysia.ahk.de/ und https://www.sgc.org.sg/).

Anmeldungen werden bis zum 9. August 2019 vom Projektpartner,dem Verband für Schiffbau und Meerestechnik e. V. in Deutschland entgegen genommen.

 

Kontakt

Anmeldung:

Verband für Schiffbau und Meerestechnik e.V.

Annika Poitz

Tel. +49 40 2801 5229

E-Mail: poitz@vsm.de

 

Fachinformationen zu den Zielländern:

AHK Malaysia

Thomas Brandt,General Manager

Tel.: +60 3 9235 1800

E-Mail: thomas.brandt@malaysia.ahk.de

 

AHK Singapur

Sebastian Zeitler, Head DEinternational/Trade Promotion

Tel.: +65 6433 5330

E-Mail: sebastian.zeitler@deinternational.org.sg

29. Oktober 2019

Sitzung VSM Rechtsausschuss

Ort: VSM, Hamburg

 

29. Oktober 2019

VBW-Veranstaltungshinweis: „Automatisierung in der Binnenschifffahrt – Projekte, Perspektiven, rechtliche Implikationen“

Eine stärker automatisierte oder sogar autonome Binnenschifffahrt birgt für den Sektor viele Chancen, sei es durch effizienteren Personaleinsatz, eine weitere Steigerung der Verkehrssicherheit oder die Möglichkeit neue Logistikkonzepte wirtschaftlich zu betreiben.

Angesichts der großen Aufmerksamkeit, die das Thema Automatisierung von Binnenschiffen bzw. autonome Binnenschifffahrt aktuell erfährt, lädt der VBW Sie am 29. Oktober 2019 herzlich zu einem Thementag mit dem Titel:

„Automatisierung in der Binnenschifffahrt – Projekte, Perspektiven, rechtliche Implikationen“ ein. Der Thementag wird im Haus RHEIN, Dammstr. 15-17, 47119 Duisburg in der Zeit von 11:00-16:00 Uhr stattfinden.

Die Referenten aus der Verwaltung, dem Schiffbau und der Rechtswissenschaft werden aktuelle Projekte und Initiativen zur Automatisierung von Binnenschiffen, zur Schaffung digitaler Testfelder vorstellen und beleuchten, welcher rechtliche Anpassungsbedarf durch autonome/automatisierte Fahrzeuge besteht.

Anmelden können Sie sich formlos unter info@vbw-ev.de

28. Oktober 2019

VSM Vorstandssitzung

Ort: VSM, Hamburg

 

23. Oktober 2019 bis 24. Oktober 2019

International Sympositum “Digital Platforms for Maritime Safety and Security Applications“

 

The German Federal Ministry for Economic Affairs and Energy together with the Free Hanseatic City of Bremen invites you to the International Symposium on “Digital platforms for Maritime Safety and Security Applications”. The event takes place from October 23rd to 24th, 2019, and is part of a national initiative to foster the development of maritime technologies which is called the German National Masterplan Maritime Technologies (NMMT).

Nowadays the marine industry faces the most divers challenges reaching from geopolitical shifts in trade and defence, technological advances in computing and communication technologies to the fastest growing markets of new business models determined by the digital revolution. Therefore, trends and challenges in Maritime Safety and Security Applications shall be discussed during this comprehensive 2-days event with international experts from various maritime branches.

The symposium will focus on the following application areas:

·        Digitalisation in marine traffic monitoring, management and logistics

·        Critical maritime infrastructures in ports and waterways

·        Security challenges on coastal and offshore installations

·        Digital platforms and services for environmental monitoring and protection

·        Communication needs for advanced safety and security infrastructures

·        Cyber-Risk-Management

·        Digitalisation and System Engineering, Certification and Resilience

·        Testbeds for marine applications and research

·        Foresight Panel

The Senate of the Free Hanseatic City of Bremen has the honour to invite you to a Senate Reception on the first evening of the conference. The event will be complemented by selected industry-lead project displays and live-demonstrations of latest products and technologies. The conference language will be English.

The symposium will be held on October 23rd and 24th, 2019 at the Forum Fischbahnhof, Bremerhaven, Germany.

A detailed conference programme will become available in due course. Visit www.nmmt.de for updates.

Bremerhaven is the second largest port in Germany with a busy maritime industry, beautifully set at the Weser estuary, gateway to the Southern North Sea. Reaching Bremerhaven is easy by train or car via Bremen, where the airport provides direct access to international travel connections. A variety of good quality hotels in the immediate vicinity of the conference venue ensure an easy and pleasant stay.

Registration:

Please register (free of charge) under https://www.nmmt.de/registration.php. For further information updates, please check on www.nmmt.de.

 

10. Oktober 2019

STRAAK-FORUM Vortrag

Herausforderung Fügen von Faserverbund und Stahl im Schiffbau

Vortrag: Dr. Lars Molter Hyconnect, Hamburg

Ort: Hochschule Bremen (Standort Neustadtswall), Raum 01, Seminar Container / Parkplatz AB-Gebäude

03. Oktober 2019 bis 05. Oktober 2019

Deutsche Gemeinschaftsbeteiligung im Rahmen der INMEX SMM India 2019

 

Vom 03.-05. Oktober 2019 findet in Mumbai die INMEX SMM India – South Asia’s largest maritime exhibition and conference statt.

Die INMEX SMM India deckt das gesamte Spektrum maritimer Technologien und Dienstleistungen ab und bietet Anbietern entsprechender Produkte die ideale Plattform zum Einstieg in den südasiatischen Markt oder zum Ausbau bestehender Geschäftsbeziehungen in der Region. 

In 2017 nutzten 295 Aussteller aus 23 Ländern und mehr als 6.300 Fachbesucher aus 31 Ländern die Veranstaltung zur Geschäftsanbahnung und zum Wissensaustausch und unterstrichen so die Rolle der INMEX SMM India als Südasiens größte und bedeutendste maritime Fachmesse mit begleitender Konferenz (Post Show Report 2017).

Gefördert durch das BMWi und unterstützt durch VDMA und VSM bietet der Deutsche Pavillon auch 2019 Unternehmen die Möglichkeit, von einer qualitativ hochwertigen Messebeteiligung unter der Dachmarke „made in Germany“ zu profitieren und Teil der INMEX SMM India zu werden.

Eine Beteiligung im deutschen Pavillon ist bereits ab einer Standfläche von zwei Quadratmetern zu attraktiven Konditionen möglich. Durchführende Messegesellschaft ist die Hamburg Messe und Congress GmbH, Kontakt: Christoph Lücke, christoph.luecke@hamburg-messe.de, +49 40 3569 2135.

 

13. September 2019

Sitzung AK Innenausbau

Ort: VSM Hamburg

 

10. September 2019

2nd BUY Blue

Ort: Hotel Riverside, Hamburg

Boosting Inter-European procurement in the European maritime value chain
VSM, the German Shipbuilding and Ocean Industries Association, invites you to join our 2nd BUY Blue event.

>>> MORE INFORMATION <<<

A B2B event in speed dating style under the umbrella of SeaEurope. Sales executives from German maritime suppliers and service providers will have again the opportunity to attend short one-to-one presentations of their company portfolio with purchasers from European shipbuilders and technical managers from European ship-owners. Informal networking opportunities will complement this event.

 

04. September 2019

NOW Symposium Zero Emission Shipping

Alternative Schiffskraftstoffe und maritime Zukunftsenergien

Ort: AMERON Hotel Speicherstadt, Am Sandtorkai 4, 20457 Hamburg

02. September 2019

VSM Präsidiumssitzung

Ort: Otto Piening GmbH, Glücksstadt

 

26. Juni 2019

VSM Akademie - "Entsendung aus sozialversicherungs- und arbeitsrechtlicher Sicht"

Ort: VSM, Hamburg

VSM-AKADEMIE

 

13. Juni 2019

Perspektiven der autonomen Schifffahrt

Digitalisierung und Automatisierung machen auch in der Schifffahrt immer größere Fortschritte. Vor diesem Hintergrund wird am Donnerstag, 13. Juni, eine Campusexkursion zum Thema „Perspektiven der autonomen Schifffahrt“ am Fachbereich Seefahrt und Maritime Wissenschaften der Hochschule Emden/Leer angeboten. Ziel ist es, die Teilnehmer für den digitalen Wandel zu sensibilisieren und Möglichkeiten neuer Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Neben der autonomen Schifffahrt thematisiert die Veranstaltung in Leer die digitale Ausbildung des zukünftigen nautischen Personals und die zukünftige Ausrichtung maritimer Unternehmen auf datengetriebene Geschäftsmodelle. Die Veranstaltung ist dabei in drei Bereiche gegliedert: Zunächst sind drei Impulsvorträge zu den Themen Digitalisierung im Seeverkehr, der autonomen Schifffahrt und die hierdurch entstehenden Anforderungen an die maritime Wirtschaft geplant. Anschließend werden der Schiffsführungssimulator der Nautitec und der mobile Schiffssimulator der Firma Benntec Systemtechnik besichtigt. Im Anschluss werden die zukünftigen Chancen und Perspektiven der autonomen Schifffahrt für maritime Unternehmen in einem Workshop-Format gemeinsam mit den Teilnehmern erarbeitet.

Die Veranstaltung wird am Hochschulstandort Leer, Bergmannstraße 36, ausgerichtet. Die Anmeldung zur Campusexkursion ist bis Montag, 10. Juni, per Mail an seefahrtdigital@hs-emden-leer.de möglich.

Ansprechpartner:

Fachbereich Seefahrt und Maritime Wissenschaften

Hochschule Emden/Leer

Jan-Dirk Meyer, jan-dirk.meyer@hs-emden-leer.de, Tel. 0491 92817 5072

Prof. Dr.-Ing. Jens Klußmann, jens.klussmann@hs-emden-leer.de, 0491 92817 5048

10. Juni 2019 bis 14. Juni 2019

29th CIMAC WORLD CONGRESS

From 10 until 14 June 2019 the 29th CIMAC WORLD CONGRESS on Combustion Engine Technology for Ship Propulsion, Power Generation, Rail Traction will be held in the Vancouver Convention Center East, Vancouver, Canada.

For information about the Congress please visit https://www.cimaccongress.com/

Accompanying exhibition will be held from 10 until 13 June 2019. If you are interested to learn more about the exhibition and how  to participate as exhibitor,

kindly access the following link to download the application forms, the special conditions of participation and the general terms of participation as well as the layout of the available stands.

CIMAC 2018

We would like to stress that first come, first served policy applies and that the closing date for registration will be November 30, 2018 in order to get the early bird rate. After that deadline, prices will increase by 20%.

In any case please return your application form to cimac@hamburg-messe.de

 

06. Juni 2019

Workshop „Alternative Kraftstoffe“ - Leer

Die strengeren Schwefelgrenzwerte, die ab dem Januar 2020 gelten werden, verpflichten die Schiffsbetreiber dazu, geringschweflige oder alternative Kraftstoffe zu nutzen. Als weitere Alternative bietet sich der Einsatz anderer Energiequellen an, um Schiffe anzutreiben. Diese Veranstaltung knüpft an die erfolgreich durchgeführten Workshops „Alternative Kraftstoffe I und II“ an, fokussiert dabei jedoch auf die sich bereits in Anwendung befindlichen alternativen Energiequellen. Ein Blick auf aktuelle Rahmenbedingungen sowie Förderprogramme rundet die Eindrücke aus der Praxis ab.

Ort: Leer

06. Juni 2019

VSM AK Ausbildung Juni 2019

Ort: Abeking & Rasmussen, Lemwerder

 

05. Juni 2019

Workshop „Alternative Kraftstoffe“ - Hamburg

Die strengeren Schwefelgrenzwerte, die ab dem Januar 2020 gelten werden, verpflichten die Schiffsbetreiber dazu, geringschweflige oder alternative Kraftstoffe zu nutzen. Als weitere Alternative bietet sich der Einsatz anderer Energiequellen an, um Schiffe anzutreiben. Diese Veranstaltung knüpft an die erfolgreich durchgeführten Workshops „Alternative Kraftstoffe I und II“ an, fokussiert dabei jedoch auf die sich bereits in Anwendung befindlichen alternativen Energiequellen. Ein Blick auf aktuelle Rahmenbedingungen sowie Förderprogramme rundet die Eindrücke aus der Praxis ab.

Ort: Hamburg

22. Mai 2019 bis 23. Mai 2019

Nationale Maritime Konferenz 2019

Ort: Friedrichshafen

 

17. Mai 2019

Sitzung AK Innenausbau

Ort: VSM Hamburg

 

17. Mai 2019

Sitzung FG Binnen- und Küstenschiffbau

Neptun Werft, Rostock-Warnemünde