Market & Competition

EN Globaler Markt und Wachstumskern.

Die globalisierte Wirtschaft und der rasant steigende weltweite Wohlstand basiert auf effizienten Güteraustausch auf dem Seeweg. Rohstoffe aus dem Meer, heute vor allem Lebensmittel und fossile Brennstoffe leisten einen essentiellen Beitrag zur Grundversorgung.

Aber essentielle maritime Beiträge gehen viel weiter, erneuerbare Energie, globale Kommunikationsnetze, Sicherheit, Küstenschutz und Wasserbau und vieles mehr.

Eine intensivere und gleichzeitig schonendere Nutzung der Meere ist die zentrale Herausforderung für unseren Planeten. 

Zentrale Fragen der Menschheit wie Sicherung der Grundversorgung, der Auswirkungen des Klimawandels und der effiziente Welthandel können ohne die maritime Wirtschaft nicht beantwortet werden. Darum zählt die Maritime Industrie zu den wichtigsten Wachstumskernen des 21. Jahrhunderts.

Die beeindruckenden Wachstumsperspektiven rufen allerdings auch massive Wettbewerbsverzerrungen auf den Plan. Gegen Dumping, Subventionen oder Währungsmanipulationen können deutsche Mittelständler nicht bestehen. Statt Subventionswettlauf setzen wir auf eine selbstbewusste europäische Handelspolitik ergänzt durch eine eigene konsequente Industriepolitik.