B

Ausbildung & Studium

Eine Technologiebranche wie die Schiffbauindustrie braucht Spitzenkräfte auf allen Ebenen und für alle Aufgaben. In kaum einem Industriezweig verbinden sich Tradition und Fortschritt so wie im Schiffbau.

Handwerkliches Geschick, Lösungen für komplexe IT-Probleme, Konstruieren und Entwerfen von Schiffen aller Arten, kaufmännisches Know-How und vieles mehr ist gefragt!

Werften, Zulieferunternehmen, Ingenieurbüros und Klassifikationsgesellschaften wie auch Unternehmen der Meerestechnik bieten interessante Aufgaben und Tätigkeiten in einem internationalen Umfeld.

Die Ausbildungsmöglichkeiten sind genauso vielfältig wie die Aufgabenfelder:

Hochschulen

Hochschulausbildung
Ingenieure im Schiffbau - so gefragt wie noch nie

Zum Anfang der Seite

Kein Projekt ist wie das andere!

Während in Asien Standardschiffstypen gebaut werden, haben deutsche Werften bei Spezialschiffen noch immer die Nase vorn. Der Bau ausrüstungsintensiver Kreuzfahrtschiffe, Fähren, Yachten, Offshore-Fahrzeuge , U-Boote sowie anderer Marinefahrzeuge erfordert einen hohen Ingenieurbedarf.

Schiffs- und Offshoretechnische Studiengänge werden derzeit an den Hochschulen in Berlin, Bremen, Duisburg, Flensburg, Hamburg, Kiel, Leer, Wismar und Rostock angeboten. Das Ausbildungsportfolio umfasst 20 Bachelor- und Masterprogramme.

Das fachliche Spektrum reicht von Schiffbau und Offshore-/Meerestechnik, über Schiffsmaschinenbau bis zur Schiffsbetriebstechnik. Zahlreiche Studienangebote, wie z.B. Offshore-Anlagentechnik, Wind Engineering sowie Systemtechnik adressieren spezifische Ausbildungsbedarfe der regenerativen Energie- und Antriebstechnik aus und auf dem Meer.

Downloads:

Duales Studium

Duales Studium
Studium und Praxis verbinden

Zum Anfang der Seite

Studieren ohne Jobben zu müssen - Das lohnt sich!

Wer Praxis, gewerbliche und akademische Tätigkeiten in Ausbildung und Beruf noch enger verbinden möchte, für den ist das duale Studium das Richtige.

Duale Studiengänge ermöglichen in einer festen vertraglichen Bindung zwischen Student und Unternehmen höhere praktische Ausbildungsinhalte bis hin zum Facharbeiterbrief. Ausbildungsplätze werden auf vielen Werften in Zusammenarbeit mit ihren Partnerhochschulen angeboten. Der Vorteil für die Auszubildenden liegt nicht nur in einer zunehmend gefragten Doppelqualifikation, sondern auch in der finanziellen Absicherung der gesamten Ausbildung durch die Arbeitgeber.

Duale Ausbildungsformen für den Schiffbau existieren in den Fachrichtungen Maschinenbau, Schiffbau, Schiffstechnik, Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen in zwei Varianten:

  • Duales Studium / Studium im Praxisverbund
    (FH-Studium mit Facharbeiterausbildung in 4-5 Jahren)
  • Industriebegleitendes Studium (IBS)
    (FH-Studium und erweiterte Betriebspraktika in 3-4 Jahren)

Ausbildungsplätze werden in vielen VSM-Mitgliedsunternehmen mit ihren Partnerhochschulen angeboten:

 

Downloads:

 

Gewerbliche Ausbildung

Gewerbliche Ausbildung
Kurs Zukunft

Zum Anfang der Seite

Es gibt mehr als 20 spannende Ausbildungsberufe im Schiffbau. Eine fundierte Basis für die Profis von morgen!

Wollen Sie einen Beruf, der Zukunft hat, interessant ist und Spaß macht?
Können Sie sich vorstellen am Bau von Kreuzfahrtschiffen, Luxusyachten, Forschungsschiffen oder Offshore-Anlagen beteiligt zu sein?

Dann bieten Schiffbau und Meerestechnik eine Vielzahl spannender und technologisch anspruchsvoller Ausbildungsplätze – vom Konstruktionsmechaniker, über den Werkstoffprüfer bis hin zum Fachinformatiker oder Bootsbauer.
Die Maritime Industrie gehört zu den Branchen, in denen in großem Umfang und fachlich vielfältig ausgebildet wird. Über 7 % der Belegschaft deutscher Werften sind Azubis, die dort mehr als 20 Berufe erlernen können.

Informieren Sie sich jetzt bei den Ausbildungsbetrieben. Untenstehend finden Sie eine Liste mit Ansprechpartnern bei VSM-Unternehmen. Für weitere Interessante Unternehmen, schauen Sie doch in Mitgliederverzeichnis!

Downloads:

Praktikumsinformationen

Praktikumsinformationen
Praktische Erfahrungen bringen frischen Wind ins Leben!

Zum Anfang der Seite

Hier finden Sie Hinweise und Ansprechpartner.

Praktika tragen wesentlich zur Berufsorientierung und Berufsvorbereitung von Schülern und Studenten bei:

  • Schülerpraktika
    erste Einblicke und Orientierung für Berufs- und Ausbildungsplatzwahl
  • Grund- oder Vorpraktika
    für gewerbliche Basisqualifikationen und Zugangsvoraussetzung für angehende Studiernde
  • Fachpraktika bzw. Praxissemester
    betrieblich Betreuung von Studien- sowie Diplomarbeiten und Berufsqualifikation für angehende Ingenieur

Die meisten VSM-Mitgliedsunternehmen bieten regelmäßig Praktikumsplätze für Schüler und Studenten an und schreiben Studien- und Diplomarbeiten aus.

Der Verband für Schiffbau und Meerestechnik (VSM) vermittelt selbst keine Praktikumsplätze. Bewerbungen sind ausschließlich direkt an die Unternehmen zu richten.

In seinem Arbeitskreis „Ausbildungsfragen“ hat der VSM Informationen und Tipps erarbeitet. Unser Merkblatt ist untenstehend zum Download bereit.

Download: